NEWS

ESWT extrakorporale Stosswellentherapie

ESWT extrakorporale Stosswellentherapie ist seit Januar 2019 nun auch Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Nach 30 Jahren in der Orthopädie als IGEL ist die Stosswellentherapie seit nunmehr Januar 2019 unter bestimmten Voraussetzungen nun auch endlich Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Und zwar wird zunächst nur die Behandlung bei der Plantarfasciitis nach 6 Monate bestehenden Beschwerden auch beidseits bis zu 3 malig erstattet.

Bisher war die äusserst effiziente Stosswellentherapie nur Privatversicherten vorbehalten oder als IGEL entsprechend selbst zu zahlen.

Sprechen Sie uns an.









Neue Doppelkammerspritze könnte Gelenksoperationen ersparen

Arthrose ist die häufigste aller Gelenkerkrankungen. In Deutschland leben mittlerweile zwei Millionen Menschen mit Arthrose und den damit verbundenen Schmerzen. Tendenz steigend. Eine neuartige Behandlung, eine Doppelkammerspritze mit zwei verschiedenen Hyaluronsäuren könnte Linderung bringen.

Die Doppelkammerspritze enthält in der ersten Kammer eine niedermolekulare Hyaluronsäure. Diese legt sich als dünner Film über die Gelenkinnenhaut und geht aktiv gegen die Entzündung vor. In der zweiten Kammer befindet sich eine hochmolekulare Hyaluronsäure. Sie hat die Struktur von winzigen Kügelchen, die durch das Gewicht in den Gelenkknorpel gedrückt werden. Es entsteht ein gelartiger Stoßdämpfer der den Gelenkspalt weitet und auspolstert, die Gleitfähigkeit des Gelenks verbessert und Stoßbelastungen effektiv mildert.





Termin
online buchen
Doctolib